Christbaumaktion Mutterstadt

Veröffentlicht am 15.01.2020
Autor: Johanna Münch

Gute Resonanz der Christbaumaktion in St. Medardus

Bei bester Witterung machten sich am 11. Januar fünf Teams mit 31 Helfern auf den Weg, um in Mutterstadt die Weihnachtsbäume einzusammeln. Hauptorganisator Martin Kielbasa war mit dem reibungslosen Ablauf der Aktion sehr zufrieden. "Es hat alles gut geklappt und die  Zusammenarbeit der Teams unterschiedlichsten Alters war wunderbar", sagte er nach der Aktion. Und ergänzte "Viele Helfer machen schon jahrelang beim Sammeln der Christbäume mit und wissen zuverlässig ,was zu tun ist." Alle hatten wieder die Signalweste mit dem "St. Medardus-Logo" an, so dass auch dadurch die caritative Ausrichtung erkennbar war. Zum Mittagessen, das vom Gemeindeausschuss gerichtet wurde, trafen sich alle Helfer im Pfarrheim. "Mittags erzählten wir uns in lockerer Atmosphäre von unseren Begegnungen beim Einsammeln der Christbäume und der Spendengelder", so einige Stimmen aus dem Team. Gegen 15 Uhr waren rund 7000kg Bäume zur Firma Zeller gefahren und die Spendenkasse mit rund 3.500 Euro gefüllt. Wie in den vergangenen Jahren wird das Geld aufgeteilt: Eine Hälfte geht das  Projekt der Mallersdorfer Schwestern: "Schule in Vyrheid / Südafrika" und der andere Teil an die "Kinderhilfsaktion Malawi, Hilfe zur Selbsthilfe e.V."

Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieser wunderbaren Aktion beigetragen haben.